Karneval 2018Was in Köln, Mainz oder Süddeutschland als Feiertag gilt wird hier am Baumschulenweg mit einer Büttenrede, Bonbons und jede Menge Spaß gefeiert. Am 9.2.18 war es wieder mal soweit: Der letzte Fasching der 4D ist gekommen. Wir kamen in bunten Kostüme in die Schule, alle hatten etwas für unser Frühstück mit dabei. Wir haben gegessen, gelacht und gespielt. Dann kam die Pause. Danach sind wir ins Forum (in die Aula) gegangen. Es wurde eine Rede gehalten, aber nicht so eine langweilige, wo man fast bei einschläft, nein, es war eine Büttenrede! Die Erklärung:

Eine Büttenrede erkläre ich so: Es ist eine Rede, die in    Reimen gesprochen wird, eine lustige, spannende und aufregende Rede:

Dieses Mal ging es darum, ob die Frauen oder die Männer besser sind. Frau Weyermann, Frau Liebezeit-Ay und Herr Rosenbrock haben die Rede gehalten. Herr Rosenbrock war für die Frauen und Frau Weyermann, Frau Liebezeit-Ay waren für die Männer. Dann mussten die Männer und Frauen in verschiedenen Wettbewerben antreten z.B. tanzen, singen usw. Dann kam der Kamellezug und wir mussten:“ Kamelle!“,rufen. Wir haben noch gespielt und mussten nach Hause. LEIDER! UNSER LETZTER FASCHING - VORBEI!    

     EIN BERICHT VON ANNA AUS DER 4D

© 2021 Grundschule am Baumschulenweg - Baumschulenweg 12 - 28213 Bremen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.