Herr Salamon war unser Imker des Baumschulenwegs. 2017 hat er zwei Nachfolger bekommen. Er war 14 Jahre bei uns. Es gab eine kleine Verabschiedungsfeier. Bei der Verabschiedungsfeier waren ein paar Leute da und zwar Herr Beulke (Schulleiter), Frau Bernhardt (Klassenlehrerin der 3b), zwei Eltern und zwei Kinder der Klasse 3b. Die beiden neuen Imker waren auch da, sie heißen Herr Klaus von Düszeln und Herr Doktor Kellermann. Lauri und Louisa (die zwei Kinder der Klasse 3b) haben eine Mappe mit Briefen von der 3b ausgehändigt. In den Briefen standen viele Wünsche, Persönliches und was man selbst am besten fand. Die meisten fanden Honigschleudern am besten. Herr Salamon hat Wein und Kekse von den Lehrern und Lehrerrinnen bekommen. Die Zeit war sehr schön mit ihm.
von Emily und Lauri 3b
Ninjagokarten in den Klassen:1c, 3a und in meiner
Klasse 4d. Ich bin selber betroffen. Ich sammele mit meinen Freunden: Jonathan und Constatin.
Wir tauschen und kaufen uns welche. Wenn jemand
ULTRA CLAUS hat, könnte er/sie bitte in die 4d zu Jonathan kommen.Wir wollen erst sehen, dann tauschen wir.
Auf jeden Fall brauchen wir Claus (ULTRA).
 
TSCHÜSS!
 
VON : NICK     

Wir waren im Klimahaus Bremerhaven. Im Klimahaus geht es um den Klimawandel. Alles, was man im Klimahaus sieht, hat Axel Werner selber erlebt (im echten Leben natürlich).

Im Klimahaus gibt es künstliche Tropen,Wüsten und die Antarktis. Das Klimahaus steht auf 8° Ost, außerdem besucht man alle Länder, die auf der Linie 8° Ost liegen. Man kann die Antarktis sehen, man kann auch Sardinien, Samoa, Deutschland, Kamerun, Schweiz, Niger, Antarkis kennen lernen.

Klimahaus2 Klimahaus1

 In der Antarktis sieht man ein Zelt. Es ist auch sehr kalt aber natürlich nicht so wie in der Antarktis.

Klimahaus6  Klimahaus5 

 Von Lasse und Max aus der Klasse 4a

Die Klasse 3d hat ein besonders Steine-System, das meine Freundin unter der Rubrik „Aus den Klassen“ auch erklärt. Jedenfalls durfte die Klasse 3d sich etwas wünschen. Wir stimmten ab. Für die Übernachtung waren die meisten Kinder. Die Lehrerin sprach mit der anderen Lehrerin und sie legten den Termin fest: von Donnerstag den 9. März auf Freitag den 10. März schlafen wir in der Schule. Als es dann soweit war und wir Schulschluss hatten, sagten wir nicht „Tschüss!“ sondern „Bis gleich!“. Das war ein sehr komisches Gefühl, aber es war auch toll. Dann um 18 Uhr packten wir unsere Sachen aus und bauten unsere Schlaflager auf. Wir erforschten die Schule im Dunkeln.

Später naschten wir die mitgebrachten Snacks in der Klasse. In der Zeit wo wir die Snacks aßen, bereitete Frau Henschel die Gruselrallye vor. In der Zeit durften wir nicht mal aufs Klo gehen. Als Frau Henschel dann fertig war, erklärte sie uns die Regeln. Sie lauteten: Pro Gruppe durften wir nur eine Taschenlampe haben und wir durften nur flüstern. Am lustigsten fand ich, als wir dem Holzpferd ein Kleidungsstück von uns geben sollten. Ich habe ihm die Streitschlichterjacke gegeben. Am Ende waren wir im Lehrerarbeitsraum. Dann haben wir uns umgezogen und uns die Zähne geputzt. Danach hat uns Frau Preuß etwas vorgelesen. Zum Schluss durften wir selber lesen. Dann sind wir eingeschlafen. Am Morgen haben die Jungs uns geweckt und mit der Taschenlampe geleuchtet. Dann haben wir uns umgezogen. Am Morgen haben wir die Lehrer (innen) begrüßt und Herrn Beulke gefragt, ob wir den Kindern die Hand geben können. Er hat „Ja“ gesagt. Das war lustig.

Ein Artikel von Anna, Klasse 3d

Ich war mit meiner Klasse im Geschichtenhaus. Als wir dort angekommen sind, sind wir noch durch den Schnoor gelaufen. An manchen Stellen war es sehr, sehr schmal. Als wir zurück gekommen sind, wurden wir in zwei Gruppen geteilt. Als wir reingegangen sind haben wir uns komische Kleider angezogen. Dann sind wir durch viele Stationen gelaufen. Bei einer Station gab es Waffeln mit Schokolade, das war lecker. Wir waren bei Heini Holtenbeen & bei einem FETTEN Typen, der uns von der Köpfung von Gesche Gottfried erzählte. Ich fand es sehr toll.

Von Anna 4A

Bremen2Ich und meine Klasse 4a waren bei einer Stadtführung.Wir sind an der Domsheide ausgestiegen. Das war so cool! Wir waren in der Böttcherstraße. Wir haben die Süßigkeitenfabrik gesehen, aber die hatte leider zu. Aber der Mann hat gesagt, wenn der Laden offen wäre, dann hätten wir eine Süßigkeit bekommen. Wir waren auch im Schnoor. Bremen1Die Gassen waren sehr eng. Wir haben auch das Geschichtenhaus gesehen, da waren wir schon mal.Wir waren auch bei den Bremer Stadtmusikanten. da durfte sich jeder was wünschen. Wir haben auch Heini Holtenbeen gesehen.Wir durften auch in der Böttcherstraße in das Atlantik-Hotel. Wir waren auch beim Roland. Beim Roland haben wir einen Golden Mann gesehen. Das war so COOL!

Von: SELIN aus der 4A  

 

Steinesystem2Die Klasse 3d hat in der Klasse ein sogenantes Steine-System das so geht: Es gibt vier Gruppen mit Monstern in verschiedenen Farben. Die Farben sind Lila, Rot, Gelb und Grün. Die Farben zeigen an, in welche Gruppe man geht. Es gibt Gläser in den Farben der Monster. Wenn die Gruppe oder ein Kind aus der Gruppe leise oder gut gearbeitet hat, bekommt die Gruppe einen Stein in ihr Glas. In jedes Glas passen 15 Steine. An der Wand hängt eine Leiter mit 5 Stufen. Steinesystem1Immer wenn eine Gruppe 15 Steine hat kommt sie eine Stufe höher. Wenn eine Gruppe auf der 5. Stufe ist bekommt sie ein Geschenk. Es gibt auch ein blaues Glas ,das für die Klasse steht . Wenn die Klasse 15 Steine hat, darf sie sich etwas aussuchen, was sie machen möchte .

ein Artikel von Carlotta aus der 3d          

 

 

 

 

Ich und meine Klasse haben bei Makemedia Trickfilme gemacht.
Trickfilme macht man, indem man ganz viele Fotos nacheinander abspielen lässt.
Das ist viel Arbeit. Eigentlich macht man 24
Fotos für eine Sekunde, wir haben nur 6 Fotos
für 1 Sekunde gemacht. Früher hat man nur 18 Fotos für eine Sekunde gemacht, aber schneller abgespielt. Das sah wahrscheinlich
sehr komisch aus, wenn alle Figuren schneller als normal gegangen sind.
Hier sieht man ein paar Filme, die wir selber gemacht haben:
 
Ihr könnt die Titel einfach anklicken und gelangt direkt auf die Seite, wo die Filme zu sehen sind.
Max Klasse 4a
Girlande
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Viele Kinder der Klasse 3d arbeiten an einer riesigen Girlande. Die Kinder schneiden Kreise aus Pappe aus.
Dann nähen die Kinder die Kreise zusammen. Die Kinder haben schon viele Girlanden gebastelt. Aber keine ist so lang wie die Riesen-Girlande. Es gibt Girlanden mit 24 oder 6 Kreisen. Es gibt Girlanden mit Herzen, Fantasie, Smileys und Kreisen. Die Riesen-Girlande ist 40 Meter lang und hat 515 Kreise! Sie ist kunterbunt.
 
ein Artikel von Anna und Carlotta aus der 3d

Aus der Klasse 1a

Mein Name ist Frau Kerber. Ich habe neun Wochen lang ein Praktikum in eurer Grundschule am Baumschulenweg gemacht. Unter anderem habe ich ein Projekt mit acht Kindern aus der Klasse 1a von Frau Weyermann und Frau Liebezeit-Ay gemacht. Das Projekt heißt ,,Ein Bilderbuch herstellen''.

Die Kinder haben sich zunächst eine eigene Geschichte ausgedacht und in den anschließenden Projektzeiten dazu ein Buch gestaltet. Die Hauptdarsteller der Geschichte sind die Klassenmaskottchen Pepe, Pia und Knorke. Bei den Klassenmaskottchen handelt es sich um drei Raben. Diese finden nach einem Ausflug am Strand einen riesigen Berg mit Edelsteinen. Die Bilder für das Buch haben die Projektkinder selbst gemalt. Nach dem Malen wurden die Bilder mit einem Laminiergerät laminiert. Laminieren bedeutet, etwas mit einer Folie zu überziehen und somit zu schützen. Die Folie ist erst ganz beweglich. Nachdem sie durch das Laminiergerät geschoben wurde, ist sie hart. Das Bild kann somit nicht mehr knicken. Die Seiten werden geschützt. Im Anschluss wurden die laminierten Bilder noch gelocht und zusammen gebunden.

Das fertige Buch wurde den restlichen Kindern der Klasse 1a vorgestellt. Es ist nun ein fester Bestandteil der Klasse. Wenn du Lust hast, kannst du die Klasse 1a sicher mal besuchen und dir das Buch anschauen!

Danke für die schöne Zeit bei Euch!

Ganz viele liebe Grüße,

Frau Kerber

© 2017 Grundschule am Baumschulenweg - Baumschulenweg 12 - 28213 Bremen
Homepage Grundschule am Baumschulenweg